Wurftagebuch L-Wurf

4. Februar 2019
Am Samstag 2. Februar 2019 hat Coruña ihren Wurf völlig problemlos zur Welt gebracht. Innerhalb von 2,5 Stunden hat sie 5 blonde und 3 schwarze Rüden und eine blonde Hündin geboren. Alle Welpen sind fit und munter und Coruña hegt und pflegt ihre Welpen vorbildlich. Schon zum zweiten Mal haben wir eine starke Rüdentruppe und mussten viele Hündinneninteressenten leider enttäuschen. Wir freuen uns sehr auf die Wochen mit unseren kleinen L-Welpen, die 8 Jungs und die blonde Principessa werden uns sicher ganz schön auf Trab halten.

7. Februar 2019

Unsere principessa und das Rüdenoktett entwickeln sich prächtig. Sie werden von Mama Coruña vorbildlich umsorgt und sie hält ständig ein wachsames Auge auf ihre Kinder, nicht dass da eine unserer Katzen oder die anderen Hündinnen zu nahe kommen. Die 9 Hundekinder legen nun gut an Gewicht zu und von Tag zu Tag werden sie agiler und bewegen sich schneller durch die Wurfkiste. Ihre Stimmen sind auch schon sehr gut entwickelt, wenn sie hungrig sind tönt es wie ein lauter Chor aus der Kiste, was ihnen schon den Spitznamen „Die Thuner Sängerknaben mit Lady in Pink“ eingebracht hat. Wir freuen uns täglich an den kleinen Entwicklungsschritten unserer L-Welpen und staunen immer wieder über dieses kleine Wunder der Natur.

12. Februar 2019

Schlafen, trinken und wachsen sind nach wie vor die drei wichtigsten Tätigkeiten unserer L-Welpen. Heute sind sie 10 Tage alt, das Geburtsgewicht haben sie nun verdoppelt und täglich sind sie flinker unterwegs. Sie trainieren ihre kleinen Beinchen und wackeln schon ganz ordentlich durch die Wurfkiste. Heute Nacht ist dann der erste kleine Mann auch schon aus der Kiste gepurzelt und hat anschliessend laut um Hilfe geschrien. So haben wir jetzt den Einstieg etwas erhöht, noch bietet die Wurfkiste den Kleinen genug Lebensraum.

17. Februar 2019

Der Horizont wird erweitert, egal ob am Kistenausgang oder hinten an der Kistenwand, überall wird hochgeklettert, geschnüffelt und vielleicht schon ein erster, wahrscheinlich noch unscharfer Blick, in die Umgebung geworfen. Das Laufen klappt von Tag zu Tag besser, mittlerweile sind die kleinen Racker in der Kiste in sehr schnellem Tempo unterwegs und wenn das Brett am Eingang entfernt wird, dann purzelt einer nach dem anderen auf den Boden.

20.Februar 2019

Unsere Welpen sind dabei die erweitere Umgebung zu erkunden. Sie trainieren fleissig ihre Beinmuskeln und können nun schon recht sicher gehen, ab und zu wird schon ein kleiner Hoppser versucht, meistens ist es dann aber vorbei mit dem Gleichgewicht. Die Augen sind nun offen und aus den Saugwelpen werden mehr und mehr richtige kleine Hunde. Wie bisher all‘ unsere Hundekinder sind auch sie begeistert von den grossen Stofftieren und schlafen nun bevorzugt auf, unter, hinter oder neben diesen.

24. Februar 2019

Wir haben das Welpengehege nochmals erweitert und mit ersten Spielgeräten bestückt. Die Rasselbande wird von Tag zu Tag lebendiger und geht gern auf Entdeckungstour. Schon finden kleine Kämpfe statt und die ersten Beuten werden geschüttelt. Am Freitag gab es zum ersten Mal etwas Hackfleisch aus der Hand und seit gestern wird nun aus dem Teller gefressen. Das gelingt nicht allen gleich gut, aber viele Wege führen zum Ziel und ein bisschen Übung braucht es auch.

27. Februar 2019

Die ersten Schritte im Garten machten unsere Welpen gestern bei schönstem Sonnenschein. Die Aufregung war gross und das wurde von der ganzen Schar mit lautem Fiepen kundgetan. Erste Schritte in der fremden Umgebung wurden gewagt und ein Mittagsschlaf in der wärmenden Sonne wurde gemacht. Heute verbrachten die Kleinen nun den grössten Teil des Tages draussen. Einige unternahmen schon ganz mutig eine kleine Erkundungstour, während sich andere lieber noch auf der Terrasse von der Sonne wärmen liessen.

2. März 2019

Unsere L- WUrf ist 4 Wochen alt und hat heute Besuch bekommen von der Urgrossmutter Assa Gaça. So richtig haben sich die Welpen nicht für ihre Uroma interessiert und Assa war es ganz recht, dass die Kleinen ihr nicht zu nahe kamen. Im gesetzten Alter von 13,5 Jahren überlässt sie die Kinderbetreuung doch lieber der jüngeren Generation. Mit wachem Blick hat sie aber das Geschehen im Welpenauslauf beobachtet und auch eine Schnüffeltour durch den Garten gemacht.
Die Welpen entwickeln sich weiterhin prächtig und sie bekommen nun täglich Besuch von zukünftigen Besitzern, Nachbarn, Freunden usw. Sie geniessen die vielen Streicheleinheiten sehr.

5. März 2019

Neue Bekanntschaften und Entdeckungen im Garten finden unsere L-Welpen sehr spannend. Sie lernen täglich Neues kennen und werden jeden Tag mutiger. So wird der Radius im Garten immer etwas grösser und einzelne Welpen sind nun schon ganz allein unterwegs. Meine Neffen kamen zu Besuch und unsere Nachbarskinder kommen auch immer wieder vorbei. Zudem haben uns die Hovawarte Jay-Jay und Galeja besucht. Die 9 Monate alte Galeja war sehr angetan von den Welpen, Jay-Jay dagegen wollte mit den Kleinen nichts zu tun haben.
Heute war wieder prächtiges Wetter und die Welpen haben den Tag im Garten sichtlich genossen.

8. März 2019

Der erste Besuch von Papa Akenu stand gestern auf dem Programm. Coruña und Akenu haben sich sehr über das Wiedersehen gefreut, so richtig begeistern für seinen Nachwuchs konnte er sich aber noch nicht.
Täglich können wir bei den Kleinen Fortschritte beobachten. Es finden nun erste kleine Verfolgungsjagden statt und sie versuchen sich gegenseitig anzuschleichen und anzuspringen. Im Garten wird alles untersucht und Spielzeuge werden auch immer interessanter.

12. März

Unsere Welpen haben viel zu tun. Gestern haben sie zu ihrer grossen Verwunderung Schnee kennengelernt, das war zwar nur ein kurzes Vergnügen, aber immerhin.
Am Wochenende kam wieder viel Besuch und unsere Neune konnten wieder Bekanntschaft machen mit vielen Kindern unterschiedlichen Alters und mit verschiedenen Hunden. Papa Akenu und Opa Kevo waren da, Kijani aus unserem letzten Wurf, die Borderhündin Tinka und die Hovihündin Pava.

14. März 2019

Die Welpen haben jetzt ihren Namen bekommen und alle zukünftigen Besitzer wissen nun welches ihr Hündli ist. Lamir, Lares, Largo, Lenny, Loretan-Odin, Louis, Lushan, Lusso und Lucy Lynn werden die Welpen von jetzt an gerufen.

18. März 2019

Stelldichein der Züchter bei unserem L-Wurf. Wir durften am Wochenende ganz viele liebe Menschen bei uns begrüssen. Coruñas Züchter haben den weiten Weg von Dortmund hierher unter die Räder genommen, um ihre Enkelkinder zu besuchen. Gleichzeitig kam auch die Züchterin von Deckrüde Akenu aus der Ostschweiz zu Besuch und die Deckrüdenbesitzerin Bettina. Ebenfalls schon bei den Welpen war die Züchterin von Coruñas Papa, Questor ex Mercator. Karin hat das Bad in den Welpen sichtlich genossen. Weiter war auch Karins Züchterpartnerin Andrea Mundo bei uns und zur Zeit sind die Besitzer von Papa Questor hier, die extra aus der Nähe von Hannover angereist sind. Die dazugehörigen Familienbilder werden hoffentlich demnächst folgen. Herzlichen Dank an euch alle, es ist einfach wunderbar, wenn die ganze grosse Hundefamilie so zusammenhält!

21. März 2019

Vier Hovawart-Generationen treffen sich in Thun! Uroma Paula Paiva ex Mercator, Opa Questor ex Mercator, Mutter Coruña vom Alten Pfad und die Welpen Lucy Lynn und Lamir vom Toppwald sind zum gemeinsamen Fotoshooting angetreten. Es ist wirklich keine Selbstverständlichkeit, dass sich diese vier Generationen zu einem gemeinsamen Treffen zusammenfinden konnten und ich bedanke mich ganz herzlich bei allen beteiligten Zwei-und Vierbeinern, dass dieses Generationentreffen zustande gekommen ist.

22. Märt 2019

Das Bälle- und Apportierfieber ist bei den Welpen ausgebrochen. Seit ein paar Tagen steht die Muschel mit den bunten Bällen im Welpenauslauf. Coruña nimmt nun mehr und mehr ihre Erziehungsaufgaben wahr und motiviert die Jungmannschaft mit einem Spielzeug zum Beutefang oder manövriert sie mittels Spielzeug ins Bällebad. Sämtliche Spielzeuge sind nun heiss begehrt, es werden Kämpfe und wilde Verfolgungsjagden um Beuten ausgetragen und die Sieger machen sich dann immer schnell aus dem Staub und bringen das ergatterte Spielzeug in Sicherheit. Abends kommt jeweils unser Kater bei den Welpen vorbei und bietet ihnen ein kleines Animationsprogramm, das sie immer in grosses Staunen versetzt.

25. März 2019

Erste Schritte in die weite Welt haben unsere Welpen gestern zusammen mit Mama Coruña und Papa Akenu unternommen. Die Autofahrt nach Reutigen haben alle völlig problemlos und still gemeistert, was wir so noch bei keinem Wurf erlebt haben. Trotz grosser Wärme haben die Welpen die neue Umgebung neugierig erkundet und auch schon gleich mit Grabarbeiten auf dem Feld begonnen. Nach etwa 20 Minuten waren alle völlig platt von den vielen neuen Eindrücken und der Hitze, die Heimfahrt wurde dann mehrheitlich verschlafen.

27. März 2019

…..stand gestern auf dem Programm der L-lis. 18 Kinder und 9 Welpen zusammen im Auslauf, da war ganz schön viel los.  Alle Welpen zeigten sich sehr aufgeschlossen und interessiert und die Kinder gingen sehr sorgfältig und rücksichtsvoll um mit den kleinen Hunden. Viele Kinder konnten auch ihren anfänglichen Respekt überwinden und fanden dann einen natürlichen Zugang zu den Welpen. Für beide Seiten ist das immer wieder eine sehr wertvolle und prägende Erfahrung.

29. März 2019

Gestern waren wir zum ersten Mal im Wald mit den Welpen. Die neun kleinen Racker fanden es sehr spannend durch das raschelnde Laub zu rennen, den Hang hinunterzurutschen, die Pfoten in den Matsch zu stecken und alles sehr intensiv zu beschnüffeln und zu untersuchen. Auch daheim sind alle Welpen oft mit den verschiedensten Gartenarbeiten beschäftigt. Büsche und Bäume werden mit den Zähnen gekürzt, die Äste werden zu Kleinholz verarbeitet und an mehreren Stellen im Garten sind wichtige Umbauten im Gange mit immer grösser werdenden Löchern.
Wir haben auch wieder Hundebesuch bekommen. Jaiva aus unserem ersten Wurf hat sich einen Nachmittag lang sehr liebevoll mit den Welpen abgegeben und auch Jamuna von der Pallaswiese war sehr geduldig und freundlich mit den Kleinen.

1. April 2019

Ausflug an den Glütschbach mit dem ganzen Hunderudel. Mittlerweile klappt das Spazieren schon sehr gut und wir können mit der ganzen Truppe nun wirklich schon eine kleine Runde drehen. Das sehr warme Frühlingswetter lud ein zu einem ersten Besuch am Wasser. Die Welpen haben das neue Element neugierig erkundet und sind Mama Coruña, Biloxi und Kalema mutig in den Bach gefolgt. Das kühle Nass war eine wohltuende Erfrischung und die Welpen haben das Planschen richtig genossen. Anschliessend wurde auf der angrenzenden Wiese gerannt was das Zeug hält.

4. April 2019

Gestern haben wir mit den Welpen einen Ausflug zu den Tropfsteinhöhlen im Glütschbachtal gemacht. Das gemeinsame Spazieren klappt nun wunderbar und wir können mit der ganzen Meute schon eine richtige Strecke gehen. Grosse Attraktion war gestern neben dem Wasser der Matsch, beim „Pflotschen“ und „Chosle“ waren die Welpen so richtig im Element und alle kamen dann auch deutlich schmutziger heim als sie gegangen sind….nicht nur die Welpen sondern auch die Zweibeiner!
Heute nun stand der erste Tierarztbesuch an. Unsere Küche wurde kurzerhand zur Praxis umfunktioniert und alle L-lis wurden von unserer Tierärztin Frau Güdel und der Assistentin Frau Müller untersucht, geimpft und gechipt.

7. April 2019

Nun sind unsere Welpen schon 9 Wochen alt. Sie sind nochmals kräftig gewachsen und die Wachphasen werden zusehends länger. Mehr und mehr brauchen sie nun neben ihrem Auslauf auch sonst Beschäftigung. Wir haben diese Woche mit der Gewöhnung ans Leinelaufen begonnen, zu Beginn immer drei Welpen zusammen mit Coruña, mittlerweile können wir aber schon mit jedem Welpen allein eine kurze Runde durchs Quartier drehen.
Die Ausflüge finden nun in etwas weiterer Entfernung statt, so dauern auch die Autofahren jedesmal etwas länger und gehören nun schon ganz selbstverständlich dazu.
Unser heutiger Ausflug führte uns in den Wald bei Gurzelen, wo wir mit der ganzen Truppe eine richtige Spazierrunde gedreht haben.

11. April 2019

Unser Oktett und die Principessa haben ihre 10. Lebenswoche begonnen. Alle 9 Welpen haben sich prächtig entwickelt und sind jetzt so richtig gut in Fahrt. Im Garten wird getobt und gespielt was das Zeug hält, das Leinentraining klappt immer besser und die Welpen hören mittlerweile auch schon auf ihren Namen. Beim gestrigen Ausflug über die Wiesen war Rennen angesagt, die L-lis konnten sich so richtig nach Herzenslust austoben und waren dann anschliessend auch entsprechend müde.

13. April 2019

Der Toppwald, Namensgeber unserer Zuchtstätte und mein liebster Spazierwald, war das Ziel unseres letzten Ausflugs. Begleitet wurden wir von Papa Akenu und Opa Kevo mit Besitzerin Bettina. Unsere L-Welpen waren im Wald sehr flott unterwegs und wir hatten zwischendurch alle Hände voll zu tun, damit wir die Truppe zusammenhalten konnten, gab es doch immer wieder sehr unternehmungslustige Gruppen, die frisch drauflos stürmten und sich nicht gross um unseren Verbleib kümmerten.

14.April 2019

….. 10 Wochen haben wir sie begleitet, haben sie gefördert und unterstützt in der Entwicklung und haben den Grundstein gelegt, damit sie sich in der weiten Welt zurechtfinden können. Jetzt wünschen wir unseren neun Hundekindern für die Zukunft von Herzen alles Gute, ein langes, gesundes und glückliches Leben an der Seite ihrer Zweibeiner. Und den Besitzern wünschen wir viel Freude an ihrem Lebensbegleiter auf vier Pfoten, manchmal die nötige Gelassenheit und Ruhe und eine gute Portion Humor für den Umgang mit ihrem Vierbeiner.